Der Sattel ein vielseitiges Thema

Der Sattel ein wichtiges Thema denn auch der schönste Sattel bringt nichts wenn der Sattel nicht paßt!

Habe ich den richtigen Sattel?

Egal ob Trekkingrad, Cityrad, Tourenrad, E-Bike, Mountainbike oder Rennrad wichtig ist der richtige Sattel um unbeschwert von Punkt A nach B zu kommen.Wann passt der Sattel? Ganz klar, wenn ich mich darauf wohl fühle!
Durch die unterschiedlichen Fahrradtypen gibt es auch unterschiedliche Sättel. Ein Sattel der für mein Rennrad passt, muss noch lange nicht für mein Mountainbike passen. Ausschlaggebend ist die Sitzposition auf dem Rad, dh sitze ich eher gestreckt oder aufrecht auf dem Rad?

Mit IDMATCH den richtigen Sattel finden

IDMatch ist das erste System, das es Radfahrern ermöglicht, anhand anthropometischer und funktionaler Testes, die perfekte Sattelform zu bestimmen.
IDMatch entstand aus dem Vorhaben, eine Sattelform zu definieren, die maximalen Komfort und maximale Leistung für jeden Radfahrer gewährleistet.
Dank eines neuen, fortschrittlichen Algorithmus und unter Verwendung einiger ganz einfacher morphologischer Messungen ist IDMatch in der Lage, für den jeweiligen Radfahrer die passende Sattelform und damit den bestmöglichen Sattel entsprechend der individuellen körperlichen Merkmale auszumachen.

IN 4 SCHRITTEN ZUM PERFEKTEN SATTEL

Und so funktioniert's: Ich ermittle die vier erforderlichen Parameter mit den dazu vorgesehenen Messsystemen und gibt diese in ein geschütztes Softwareprogramm ein. Anhand der Ergebnisse, die mit Hilfe des IDMatch-Systems ermittelt wurden, empfehen ich Ihnen den geeigneten Sattel entsprechend Ihrer jeweilig diagnostizierten Sattelform.

1. Schritt - Allgemeine Parameter

Selle Italia's Identity Matching System fragt die folgenden Parameter ab, um die körperlichen Merkmale des Radfahres auszumachen.

Alter - Größe - Gewicht - Geschlecht - Fahrradtyp

2. Schritt - Beckenabstand

Der Abstand zwischen den beiden Knochenvorsprüngen (Kopf) der Oberschenkelknochen (Femur) ist in der Anatomie auch als interochantärer Abstand bekannt. Das Messen dieses Abstandes ist grundlegend, um das Becken des Radfahrers zu analysieren. Um den Beckenabstand auszumessen verwendet IDMatch einen speziellen Messschieber.

3.Schritt - Oberschenkelumfang

Selle Italia's Identiy Matching System bestimmt den Oberschenkelumfang, der an der Gesäßfalte gemessen wrid. Durch das Zusammenführen der beiden Messwerte, Beckenabstand und Oberschenkelumfang kann das IDMatch-System ganz einfach den Abstand der beiden Sitzbeinhöcker bestimmen, welche die Druckpunkte auf dem Sattel begründen.

4. Schritt - Beckenrotation

Jeder Fahrer besitzt eine andere Beckenrotation, weshalb es von essentieller Bedeutung ist diesen Wert zu bestimmen. Mit Hilfe eines sogenannten Neigungsmesser wird die jeweilige Beckenrotation bestimmt. Gemeinsam mit den anderen Werten können dann Vorschläge hinsichtlich eines geeigneten Sattels gemacht werden. Dabei steht eine große Auswahl an Selle Italia Sättel, wie Flow, GelFlow und vielen weiteren Modellen,die zu mehr Komfort beitragen, zur Verfügung.

EIN ERGEBNIS!

IDMatch stellt Ihnen nicht nur einen Sattel zur Auswahl, sondern eine ganze Kategorie mit verschiedenen Modellen, aus denen Sie Ihren Favoriten auswählen können.

Kategorie S: Diese IDMatch-Kategorie betrifft diejenigen, die einen schmalen Beckenabstand aufweisen.

Kategorie L: Diese IDMatch-Kategorie betrifft diejenigen, die einen großen Beckenabstand aufweisen.

Jede Größe ist wiederum auf jeweils 3 unterschiedliche Maße hinsichtlich der Beckenrotation aufgeteilt.

idmatch
SADDLE SIZING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.